§ 5 WpPG. Übermittlung des Wertpapier-Informationsblatts an die Bundesanstalt; Frist und Form der Veröffentlichung

Gesetz über die Erstellung, Billigung und Veröffentlichung des Prospekts, der beim öffentlichen Angebot von Wertpapieren oder bei der Zulassung von Wertpapieren zum Handel an einem organisierten Markt zu veröffentlichen ist (Wertpapierprospektgesetz - WpPG) vom 22. Juni 2005
[21. Juli 2019]
1§ 5. Übermittlung des Wertpapier-Informationsblatts an die Bundesanstalt; Frist und Form der Veröffentlichung.
(1) Das Wertpapier-Informationsblatt ist der Bundesanstalt in elektronischer Form und in elektronisch durchsuchbarem Format über ihr Melde- und Veröffentlichungssystem zu übermitteln.
2(2) Hinsichtlich der Aufbewahrung des Wertpapier-Informationsblatts und der aktualisierten Fassungen gilt § 22 Absatz 3 entsprechend.
(3) 3[1] Das hinterlegte Wertpapier-Informationsblatt muss mindestens einen Werktag vor dem öffentlichen Angebot entsprechend Artikel 21 Absatz 2 und 3 Unterabsatz 1 der Verordnung (EU) 2017/1129 veröffentlicht werden. 4[2] Der Anbieter hat sicherzustellen, dass das Wertpapier-Informationsblatt ohne Zugangsbeschränkung für jedermann zugänglich ist; die Regelungen des Artikels 21 Absatz 4 der Verordnung (EU) 2017/1129 gelten entsprechend.
Anmerkungen:
1. 21. Juli 2019: Artt. 1 Nr. 6, 9 Abs. 1 des Gesetzes vom 8. Juli 2019.
2. 21. Juli 2019: Artt. 1 Nr. 6 Buchst. a, 9 Abs. 1 des Gesetzes vom 8. Juli 2019.
3. 21. Juli 2019: Artt. 1 Nr. 6 Buchst. b Doppelbuchst. aa, 9 Abs. 1 des Gesetzes vom 8. Juli 2019.
4. 21. Juli 2019: Artt. 1 Nr. 6 Buchst. b Doppelbuchst. bb, 9 Abs. 1 des Gesetzes vom 8. Juli 2019.

Umfeld von § 5 WpPG

§ 4 WpPG. Wertpapier-Informationsblatt; Verordnungsermächtigung

§ 5 WpPG. Übermittlung des Wertpapier-Informationsblatts an die Bundesanstalt; Frist und Form der Veröffentlichung

§ 6 WpPG. Einzelanlageschwellen für nicht qualifizierte Anleger